Berlin Pass, WelcomeCard, Museum Pass oder City Tour Card?

Dieser Beitrag vergleicht Touristentickets für Berlin und hilft Ihnen bei der Auswahl. Ist eine Touristen-Rabattkarte die Kosten wert? Und wenn ja, welches? Im Allgemeinen ist ein Pass wert zu kaufen, wenn Sie zu zwei oder mehr Museen gehen und mit öffentlichen Verkehrsmitteln reisen. Um Ihnen bei der Auswahl zu helfen, haben wir die Touristentickets und was diese bieten, verglichen. 

Wer Berlin entdecken möchte, hat die Qual der Wahl: Mit mehr als 175 Museen, historischen Gebäuden und Plätzen, Veranstaltungen, Attraktionen, Touren, Clubs und vielem mehr, kann jeder Tourist sein Berlinprogramm je nach Interesse zusammenstellen. Angebote für spezielle Touristen- und Kombitickets helfen bei der Planung und und bieten vor allem preisliche Vorteile.  Touristenkarten umfassen Tickets für öffentliche Verkehrsmittel, Rabatte auf Museumseintritte, Sehenswürdigkeiten, Attraktionen, Bars und Clubs. Wir haben in diesem Blogpost die wichtigsten Optionen für Sie zusammengetragen.

Lohnt sich ein Pass überhaupt? Und wenn ja, welcher für wen? Generell gilt: Ein Pass lohnt sich, wenn man zwei oder mehr Museen besuchen will und sich mit öffentlichen Verkehrsmitteln fortbewegt.

 


Der Berlin Pass: All Inclusive

50 Museen in 3 Tagen

Berliner Bustouren

Berlin WelcomeCard

City Tour Card: für Hipsters und junge Leute

City Pass oder gar kein Pass

 


Für Familien und Kulturfans:  Berlin WelcomeCard

Mit 25% bis 50% Rabatt bei über 200 Veranstaltungsorten und einem Ticket für öffentliche Verkehrsmittel ist die Berlin WelcomeCard wie gemacht für Reisende, die nichts verpassen wollen.  Um Rabatte zu bekommen, muss das Ticket und der damit verbundene Reiseführer vorgezeigt werden.

Eine Vielzahl an Museen von traditionellen Kunstmuseen bis hin zu außergewöhnlicheren Museen, wie das Trabi Museum und das  Currywurst Museum, können mit der WelcomeCard besucht werden. Hinzu kommen Vergünstigungen auf Vorführungen in Theater, Oper, Ballett, Musicals und Comedy. Die WelcomeCard gibt außerdem einen Überblick über Touranbieter, Restaurants, Essensstände und Bars. Viele Sehenswürdigkeiten wie der Berliner Zoo oder Legoland sind besonders für Familien mit Kindern attraktiv.    Lesen Sie hier Bewertungen.

 

 

Mit der Berlin WelcomeCard kann eine unbegrenzte Nummer an Kindern bis 7 Jahre umsonst mitfahren. Kinderwagen und Gepäck darf auch kostenlos mitgenommen werden. Mit dem Ticket für die Tarifzone ABC kann man bis zu 3 Kinder zwischen 6 und 14 Jahren mitnehmen. Für Hunde muss ein reduziertes Ticket erworben werden und auch für Fahrräder bezahlt man extra. Die Ermäßigungen gelten jedoch nur für den Ticketinhaber, manche Partner bieten aber auch Sonderpreise für begleitende Kinder an.

Das Verkehrsticket ist gültig in allen U-Bahnen, S-Bahnen, Bussen, Nachtbussen, Trams und zwei Fähren. Das Ticket muss vor dem ersten Besuch entwertet werden. Lesen Sie in diesem Blogpost nach, wie man sich in Berlin mit öffentlichen Verkehrsmittel zurechtfindet.

Die WelcomeCard bietet verschiedenen Optionen, was Dauer und Tarifzone betrifft. Man kann sich für Stadt Berlin (Tarifzone AB) oder Berlin und Umgebung (Tarifzone ABC) entscheiden.

Hier können Sie den Berlin WelcomeCard kaufen und mehr erfahren.

  • Berlin Stadt   Ticket für die Tarifzone AB, einschließlich Flughafen Tegel, VORSICHT: nicht! Flughafen Schönefeld)
    • 48 Stunden € 19,90
    • 72 Stunden € 27,90
    • 4 Stunden € 32,50
    • 5 Stunden € 36,50
    • 6 Stunden € 42,00
  • Berlin + Potsdam  Verkehrsticket für die Tarifzone ABC einschließlich Potsdam und das Neue Palais. Das Ticket schließt auch Tegel und Schönefeld ein. Tipp: Es gibt die Möglichkeit, Zone C zu dem regulären AB Ticket hinzuzufügen. Allerdings ist diese Option nicht gültig für die WelcomeCard.
    • 48 Stunden € 21,90
    • 72 Stunden € 29,90
    • 5 Tage € 35,50
    • 5 Tage € 41,00
    • 6 Tage € 46,00
  • Berlin WelcomeCard Museumsinsel  Diese Variante ist ein 72-Stunden Ticket, das die gleichen Vorzüge wie die oben genannten Tickets bietet. Zusätzlich bekommt man hiermit aber FREIEN EINLASS in die fünf bekanntesten Museen der Museumsinsel (Alte Nationalgalerie, Altes Museum, Bodemuseum, Neues Museum und Pergamonmuseum). Vorsicht: Sonderausstellungen sind nicht im Preis enthalten
    • Tarifzone AB € 44,00
    • Tarifzone ABC € 46,00
    •  Lesen Sie hier Bewertungen.
    • Hier kann man die Berlin WelcomeCard Museumsinsel kaufen und mehr erfahren.

Die Berlin WelcomeCard kann online oder an den Flughäfen Tegel und Schönefeld gekauft werden, bei der Touristeninformation, in 400 Hotels und überall, wo Verkehrstickets verkauft werden (auch an Fahrscheinautomaten; der dazugehörende Reiseführer ist aber nur bei der Touristeninformation oder an Ticketschaltern erhältlich).

 


Zurück zum Seitenanfang


 

All inclusive: Der Berlin Pass  Berlin pass

Der Berlin Pass ist die teuerste Option aber auch die mit dem umfangreichsten Angebot. Der Passt lohnt sich, wenn man genug Zeit und Interesse mitbringt, sowohl die bekanntesten Museen als auch die interessantesten Sehenswürdigkeiten zu besuchen und darüber hinaus plant, an verschiedenen Führungen teilzunehmen.

Der Pass umfasst:

  • Freien Eintritt in 45 bekannte Museen einschließlich der teuersten– Pergamon Museum, Checkpoint Charlie Museum, Altes Museum, Bode Museum und viele andere
  • Freien Einlass in 9 der bekanntesten Attraktionen einschließlich Madame Tussauds, das Berlin Dungeon, LEGOLAND, der Berliner Dom, AquaDom & Sea Life Berlin und viele andere
  • Freie Führungen mit offenen Doppeldeckerbussen, die Tag und Nacht in Betrieb sind; eine Fahrradtour, eine Führung zu Fuß, eine Segway Tour und eine Flussrundfahrt
  • Einen kostenlosen 95-seitigen Reiseführer (verfügbar auf English, Deutsch oder Italienisch)
  • Die Möglichkeit, ein Zusatzticket für den öffentlichen Verkehr für die Tarifzone ABC käuflich zu erwerben

Preise: (Stand 2017)

  • Ohne Verkehrsticket
    • 2-Tages Pass: Erwachsene €98; Kinder €48
    • 3-Tages Pass: Erwachsene €118; Kinder €58
  • Mit Verkehrsticket für die Tarifzone ABC
    • 2-Tages Pass:Erwachsene €114; Kinder €61

Hier können Sie den Berlin Pass kaufen und mehr erfahren. Man kann den Berlin Pass auch schon vor der Reise bestellen und zugeschickt bekommen oder ihn vor Ort beim Humboldt Box Kiosk oder auf der Museumsinsel kaufen.  Lesen Sie hier Bewertungen.

 


Zurück zum Seitenanfang


 

Für Hipsters und junge Leute: die Berlin CityTourCard  

berlin city tour card

Wer sich eher weniger für traditionelle Museen interessiert, der sollte die Berlin CityTourCard in Erwägung ziehen.  

Die Berlin CityTourCard kann man für 48 Stunden, 72 Stunden oder 4, 5, oder 6 Tage bekommen. Sie beinhaltet entweder ein Ticket für Berlin mit der Tarifzone AB oder für das gesamte öffentliche Verkehrsnetz Berlins und Umgebung (Tarifzone ABC). Für Hunde und Fahrräder werden extra Tickets benötigt.  Eine Anschlussfahrkarte für den Bereich C ist in Verbindung mit der CityTourCard AB nicht gültig.

Mehr als 50 Anbieter verkaufen die Berlin CityTourCard mit Rabatten von 15% bis 50%.

Neben verschiedenen geführten Touren kann man Sehenswürdigkeiten wie den Fernsehturm oder Sportveranstaltungen wie z.B. Basketballspiele besuchen. Die CityTourCard deckt die eher nicht-traditionellen Museen ab, wie z.B. das Mauer- und Filmmuseum.

Des Weiteren unterscheidet sich die Berlin CityTourCard vom Berlin Pass (neben der Anzahl der Anbieter), auch darin, dass sie Nachtclubs wie Matrix und den Sophienclub miteinschließt.

  • Berlin Stadt, Tarifzone AB
    • 48 Stunden € 16,70
    • 72 Stunden € 23,70
    • 4 Tage € 29,70
    • 5 Tage € 33,70
    • 6 Tage € 35,70
  • Berlin und Umgebung, Tarifzone ABC
    • 48 Stunden € 17,70
    • 72 Stunden € 24,70
    • 4 Tage € 31,70
    • 5 Tage € 37,70
    • 6 Tage € 41,70

Hier können Sie den City Tour Card kaufen und mehr erfahren.

Tickets kann man außerdem an allen Ticketautomaten der öffentlichen Verkehrsmittel kaufen, allerdings muss man dann das Heft mit den Eintrittskarten separat bei einem der Verkaufsstandorte erwerben. Um Ermäßigungen zu erhalten, muss sowohl das Ticket als auch das Heft vorgezeigt werden. Und nicht vergessen: Das Ticket muss vor dem ersten Nutzen entwertet werden! 

 


Zurück zum Seitenanfang


 

50 Museen in 3 Tagen: Museumspass Berlin   

Berlin Museum pass

Für kulturhungrige Museumsfans bietet der Museumspass Berlin Einlass in 50 Museen für € 24,00 (reduzierter Preis € 12,00) an drei aufeinander folgenden Tagen. Er enthält auch eine hilfreiche Broschüre, die über Berlins Museumswelt informiert. Tipp: Augen offen halten nach Sonderangeboten in der Weihnachtszeit!

Den Museumspass Berlin kann man online kaufen und folgende Museen damit besuchen:

  • Alte Nationalgalerie
  • Altes Museum
  • Anne Frank Zentrum
  • Anti-Kriegs-Museum
  • Bauhaus-Archiv Museum für Gestaltung
  • Berlinische Galerie
  • Botanisches Museum
  • Deutsche Kathedrale
  • Deutsches Technikmuseum
  • Gemäldegalerie
  • Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart
  • Jüdisches Museum
  • Kunstgewerbemuseum
  • Kulturforum
  • Köpenick Palast
  • Labyrinth Kindermuseum Berlin
  • MACHmit! Museum für Kinder
  • Berggrün Museum
  • Museum für Naturkunde
  • Neues Museum
  • Nikolaikirche
  • Pergamonmuseum
  • Schwules Museum
  • Museen Dahlem (Ethnologisches Museum, Museum für Asiatische Kunst, Museum Europäischer Kulturen)

 


Zurück zum Seitenanfang


 

City Pass oder doch lieber gar kein Pass?

Der City Pass bietet sich an, wenn man ein paar ausgewählte Museen in Berlin besuchen will. Der Eintritt ins Pergamonmuseum allein kostet schon €12. Man spart sich außerdem lange Warteschlangen am Ticketschalter und hat gleichzeitig ein Verkehrsticket. Falls man den City Pass nur des Verkehrstickets wegen kaufen will, lohnt dieser sich allerdings nicht, da ein Tagesticket für die Tarifzone AB nur €6,70 und ein Wochenticket €28,80 kosten. Man sollte außerdem bedenken, dass man am ersten Tag früh loskommen sollte, denn selbst wenn man das Ticket erst am Nachmittag entwertet, zählt der erste Tag als voller Tag.

 

+++Vergessen Sie nicht, einen Blick auf unsere
Zahl-Was-Du-Willst-Touren-Zu-Fuss zu werfen!+++

 


Zurück zum Seitenanfang


 

Tags: